Es läuft nicht immer alles nach Plan... Oder doch?

 

Läuft im Leben immer alles nach Plan?
Gibt es sowas wie "das Schicksal"?

 

Das Leben... mit seinen Hochs...Tiefs... Kahl... Bunt... Sonne... Regen...

 

Hat das wirklich alles (s)einen Sinn, oder ist es purer Zufall?

 

Ich gehe davon aus, dass wir uns sehr vieles, bevor wir als Seele hier auf der Erde inkarniert sind,

IN DER ALLEINHEIT- abgemacht haben. Abmachungen, um uns unsere Themen aufzuzeigen, als Seele gewisse Erfahrungen zu sammeln, kurz gesagt: um zu ER-LEBEN. Den in der Einheit gibt es nur EINS: Liebe. Und wie soll ich z.B. Angst er-fahren, wenn ich nur Liebe kenne. Wie soll ich wissen, was hoch ist, wenn ich nur tief kenne; kalt erleben, wenn ich nur warm kenne....

 

Hier auf der Erde herrscht die Dualität. Yin und Yang, Licht und Schatten,...

 

Und vor allem: wir haben einen freien Willen bekommen. Können gewisse Entscheidungen im Leben selbst treffen: was ziehe ich heute an; welches Auto möchte ich fahren; wie schnell fahre ich mit dem Auto, halte ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen;  mit wem treffe ich mich auf einen gemütlichen Cafe usw.,....

Das alles können wir mit unseren freien Willen "bewusst" entscheiden.

 

Dann gibt es Dinge, die haben wir uns als Seele in der Einheit ausgesucht: in welchem Land werde ich geboren; bin ich männlich oder weiblich; welche Eltern suche ich mir aus; was möchte ich als Seele er-LEBEN, um bestmöglich "lernen, erfahren und wachsen" zu können.

 

Nun kann es vorkommen, dass man beispielsweise mit dem Vater eine Seelenvereinbarung hat, und sich in diesem Leben vorgenommen hat, sich gegenseitig zu unterstützen und wertzuschätzen.

Doch durch unvorhergesehene Dinge und Umstände die das Leben so mit sich bringt - SCHICKSAL-

kann es sein, dass die Abmachung nicht mehr eingehalten werden kann. Das trifft die beiden Seelen schwer.

 

 Z.B.: Der Vater erlebt einen Unfall, weil ein Verkehrsteilnehmer unachtsam war, und viel zu schnell gefahren ist ( bewusst, aus freien Willen!). Von nun an kann der Vater durch die Folgen des Unfalls

nicht mehr schmerzfrei leben, und ist wütend auf die ganze Welt, worunter auch die Tochter leidet.

Die Seelenabmachung kann nicht mehr eingehalten werden, solange der Vater die Folgen seines "Schicksalsschlages" nicht akzeptiert und aufgearbeitet hat.

 

War dieser Unfall nun vorhergesehen? Ich glaube in diesem Fall NICHT! In diesem Fall, war es die Unachtsamkeit des anderen Verkehrsteilnehmers, der das bewusst für sich entschieden hat, ohne an die Konsequenzen zu denken. Außerdem entsteht zwischen den beiden ein sogenanntes "Karma", dass Auflösung bedarf.

 

Natürlich kann ein Unfall auch ein Thema aufzeigen, dass aufgearbeitet werden sollte.

Es passiert ja nichts ohne Grund, oder?

 

"Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen."

Edward N. Lorenz

 

Wenn du gut bei DIR, und in der ACHTSAMKEIT mit dir und dem Leben bist,

dann bist du im Fluss... das Leben weist dir die Richtung...

Du kannst deinen dir vorgenommenen & vorbestimmten Seelenweg beschreiten...

darauf vertrauen, dass alles (s)einen Sinn hat...

man nicht immer alles ergründen und be-greifen kann...

 

und bei eventuellen Disharmonien, einen Lehrer, Berater, Schamanen deines Vertrauens bitten, dich dabei zu unterstützen, eventuelle Steine aus dem Weg zu räumen... Karma aufzuarbeiten... positive Seelenabmachungen zu erforschen... negativ auswirkende Seelenverträge aufzulösen...

 

Gerne begleite ich DICH in deinem Prozess und auf deinem Seelenweg mit schamanischer Energiearbeit.

 

 

Bild & Text: Sandra Scheiber